Taxi Rostock lauscht Oma Freese im Radio

Taxi Rostock lauscht Oma Freese im Radio

Taxi Rostock lauscht Oma Freese im Radio. Ich war heute schon sehr früh mit meinem Taxi unterwegs, da einer unserer Patienten einen wichtigen Termin hatte. Normalerweise habe ich das Autoradio morgens aus, trinke einen Kaffee aus meinem Thermobecher und beobachte den verrückten morgendlichen Verkehr. Heute war irgendwie alles anders. Dieter hatte gestern Abend das Radio auf NDR 2 stehen lassen (normalerweise hört er Radio B2) und es war sehr leise. Dadurch fiel mir gar nicht auf, dass es an war. In dem Moment, als es mir bewußt wurde, moderierte der Sprecher gerade „Die Freeses“ an. Für mich ein Grund sofort umzuschalten oder das Radio aus zu machen, da ich „Die Freeses“ nicht leiden kann. An diesem Tag bin ich, warum auch immer, dabei geblieben und habe einen Beitrag gehört, den ich so toll fand, dass ich ihn nachfolgend eingebettet habe.

Persönliche Anmerkung: Ich bin ja kein Freund großer Verschwörungstheorien, aber so ganz langsam habe ich das Gefühl, dass sich Radio, Fernsehen und Printmedien zusammengeschlossen haben, um die Menschen in Deutschland langsam aber systematisch zu verblöden. Wenn man so wie ich 8 Stunden am Tag im Auto sitzt und das Radio an hat, stellt man ziemlich schnell fest, wieviel Müll tatsächlich produziert wird.

Taxi Rostock lauscht Oma Freese im Radio
Nach oben scrollen