Taxi Rostock hilft Pawel aus Hamburg

Taxi Rostock hilft Pawel aus Hamburg

Taxi Rostock hilft Pawel aus Hamburg. Es war spät, vier Uhr morgens. Ich war gerade zum Stellplatz gefahren um Feierabend zu machen, nach dieser doch recht langen Nacht. Als ich gerade das Auto ausfege, kommt ein junger Mann auf mich zu. Er spricht mit mit einem leichten Hamburger Dialekt an und fragt nach dem Gerüstbauerring. Dazu muss man wissen, dass mein Stellplatz und der Eingang zum Gerüstbauerring gerade mal 200 Meter auseinander liegen, Luftlinie wahrscheinlich sogar nur 100 Meter. Ich wollte ihm den Weg gerade erklären, da fragt er mich allen ernstes, ob ich ihn trotz der kurzen Strecke fahren. Ich muss ihn so komisch angeschaut haben, daß er sich bemüßigt sah, mir folgende Erklärung zu geben:

Er ist Student in Rostock und fängt im Oktober an zu studieren. Ein Kommilitone hatte ihn zu einer Party eingeladen – in Toitenwinkel. Der Kumpel, der ihn mit zurücknehmen wollte war dann auf einmal verschwunden, also hat sich Pawel zu Fuß auf den Weg nach Hause gemacht. Von Toitenwinkel bis Groß-Klein in 3 Stunden, zu Fuß! Nach der Erklärung habe ich ihn schnell rumgefahren und damit meine gute Tat für heute vollbracht.

Taxi Rostock hilft Pawel aus Hamburg

Taxi Rostock hilft Pawel aus Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen